Mit der Studiensituation in Jena sehr zufrieden

Lehre an der Friedrich-Schiller-Universität wird sehr geschätzt, wie das neue Hochschulranking von Zeit und CHE belegt

State: 02.05.2016 - 04:36 pm

"Mit der Studiensituation insgesamt sind die Studierenden sehr zufrieden." Mit diesem Fazit fassen die Zeitung "Die Zeit" und das CHE (Centrum für Hochschul­entwicklung) die Ergebnisse des neusten gemeinsamen Hochschulrankings für die Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) zusammen.

Die Jenaer Universität hat in allen acht Fächern, mit denen sie in der Neuauflage des Uni-Rankings, das am 3. Mai im Zeit-Studienführer 2016/17 erschien, gut abge­schnit­ten. "In der ganzen Breite sind die Studierenden mit der Lehre an der Friedrich-Schiller-Universität zufrieden; sowohl in den Geistes- und Sozial- als auch in den Naturwissenschaften", freut sich die Vizepräsidentin für Studium und Lehre Prof. Dr. Iris Winkler. Dies beweise auch, dass die intensiven Anstrengungen der Uni­versi­tät, gerade im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) die Lehrqualität noch weiter zu erhöhen, Früchte getragen haben. Das exzellente Abschneiden der Chemie beispielsweise sei u. a. den nachdrücklichen Bemühungen zu verdanken, das Studium evaluationsbegleitet kontinuierlich weiter­zu­ent­wickeln. Dies zeigt sich ebenfalls in den Geistes- und Sozial­wissen­schaften sowie in der Medizin.

Abschluss in angemessener Zeit

Und dass beim Ranking-Kriterium "Abschluss in angemessener Zeit" alle Jenaer Fächer punkten können, belegt, dass es an der Friedrich-Schiller-Universität gelungen ist, Inhalte, Anforderungen und Studienorganisation so zu verbinden, dass "eine gute Studierbarkeit erreicht wurde", sagt Prof. Winkler.

Insgesamt, so betont die Vizepräsidentin, sei das gute Abschneiden im Ranking, das das Urteil der Studierenden widerspiegele, erfreulich. Denn an der Friedrich-Schiller-Universität "steht interne Qualitätssicherung im Studium tagtäglich auf der Agenda und wird zur Weiterentwicklung des Studiums an der FSU genutzt", so Winkler.

Das Fazit aus dem aktuellen Hochschulranking lässt sich nach Meinung der Lehr­expertin in einem Satz zusammenfassen: "Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist ein guter Ort zum Studieren."

Wer sich davon ein eigenes Bild machen will, kann dies zum Beispiel beim nächsten Informationstag tun, der am 21. Mai 2016 von 9.30 bis 14 Uhr auf dem Jenaer Uni-Campus stattfindet; mehr unter: www.uni-jena.de/infotag.

Das aktuelle Ranking

Das Hochschulranking von Zeit und CHE erscheint im neuen Zeit-Studienführer 2016/17, der ab 3. Mai im Handel für 7.95 Euro erhältlich ist, oder unter: www.zeit.de/studienfuehrer. Das Ranking, so betonen CHE und Zeit, sei das umfassendste und detaillierteste Hochschulranking im deutschsprachigen Raum. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Die Ergebnisse, die sich je nach Gewichtung der Kriterien individuell anpassen lassen, sind ab sofort abrufbar unter: www.zeit.de/ranking.

In diesem Jahr werden neben weiteren Gebieten neue Ergebnisse zu folgenden Fächern veröffentlicht, die an der FSU angeboten werden: Anglistik/Amerikanistik, Biologie, Chemie, Erziehungswissenschaft, Germanistik, Material­wissen­schaft/ Werkstoff­technik, Psychologie und Romanistik.


Quelle: idw - Informationsdienst Wissenschaft (02.05.2016)

Link: Informationstag - 21.05.2016

Link: Zeit.de - Ranking
Link: Zeit.de - Studienfuehrer

Bild 1: Die Lehre an der Friedrich-Schiller-Universität Jena wird von den Studierenden sehr geschätzt, wie auch das neueste Hochschulranking belegt.
Foto: Anne Günther/FSU

Bild 2: Der Abbe-Campus der Friedrich-Schiller-Universität, mitten im Zentrum von Jena gelegen.
Foto: Anne Günther/FSU