Justierung der Strahlführung des fs-Lasers

Forschung

Unsere Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Lasermaterialbearbeitung und bioinspirierte Materialien
Justierung der Strahlführung des fs-Lasers
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)

Die Forschung in der Professur für Oberflächen- und Grenzflächentechnologien (Colloids, Surfaces and Interfaces - CSI) am Otto-Schott-Institut für Materialforschung stützt sich auf die Themenschwerpunkte

Lasermaterialbearbeitung

  • Oberflächenmodifizierung mittels Laser-induced Periodic Surface Structures (LIPSS)
  • Oberflächenbeschichtung mittels Pulsed Laser Deposition (PLD)
  • Herstellung funktioneller keramischer Nanopartikel mittels CO2-Laservaporisation (LAVA)

Bioinspirierte Materialien

  • Oberflächen
  • Biomineralisierung
  • Strukturhybride

für Umwelttechnik, Energietechnik und Biomaterialien.

Die Materialcharakterisierung erfolgt mittels TEM, SEM, XRD, EDX, Raman- und IR-Spektroskopie.

LAVA - Wechselwirkung zwischen Rohmaterial und Laserstrahlung
Unterschiedlichste Lasertypen mit den jeweils charakteristischen Strahlungseigenschaften bilden ein vielseitiges und flexibles Werkzeug zur präzisen Bearbeitung verschiedenster Werkstoffe.
Farbwechsel beim Chameleon
Die Natur - unser bester Lehrmeister!